News & blog

Mit MiFID II wird Mobile Recording verpflichtend

Mit MiFID II wird Mobile Recording verpflichtend

Die neuen MiFID-II-Regelungen, die 2014 verabschiedet wurden, treten in Kürze in Kraft

Als Ergebnis eines langwierigen siebenjährigen Prozesses treten die MiFID-II-Vorschriften am 3. Januar 2018 schlussendlich in Kraft.

Die Änderungen, die in ihrem Kern auf den Anlegerschutz ausgerichtet sind, betreffen Tausende von Finanzdienstleistern. Nur kleine unabhängige Finanzberater (IFA), die nicht das gesamte Spektrum der MiFID-Dienstleistungen anbieten und daher nicht der Definition einer „Investmentfirma“ entsprechen, sind von der MiFID II ausgenommen.

Doch auch solche Firmen müssen die neuen Vorschriften berücksichtigen, da sie die Regeln der FCA für den analogen Bereich erfüllen müssen. Ein Bereich, in dem sich diese Regeln unterscheiden, betrifft die neuen Anforderungen für die Anrufaufzeichnung, die wesentlich strenger sind als bisher.

Von Mobile Recording befreite Unternehmen
Discretionary Fund Managers (DFMs) und MiFID-Firmen, die von der Kapitaladäquanzrichtlinie (CAD) ausgenommen sind, sich aber für die MiFID entschieden haben, müssen die in MiFID II beschriebenen Anforderungen an die Aufzeichnung von Mobilfunkgesprächen erfüllen.

Einige andere kleinere Finanzunternehmen sind ausgenommen von dem Teil der neuen Vorschriften, der die Aufzeichnung von Mobiltelefongesprächen betrifft. Insbesondere entschied die FCA im April, dass diejenigen, die von Artikel 3 der MiFID befreit sind, sich dafür entscheiden können, schriftliche Aufzeichnungen ihrer Kommunikation anstelle vollständiger Tonaufzeichnungen zu führen.

Die Entscheidung wurde getroffen, um diese Firmen von der aufwändigen technischen Umsetzung zur Einhaltung der Vorschriften zu befreien, für die viele nicht über die notwendige Infrastruktur verfügen. Für befreite Firmen, die sich für die Zukunft schützen und ihren Kunden ein Höchstmaß an Schutz bieten wollen, ist der Mobile-Recording-Service von Truphone die ideale Lösung.

Mobile Recording mit Truphone
Organisationen, für die Compliance mit MiFID II jetzt obligatorisch ist, sollten bereits Schritte unternommen haben, um ihre Systeme und Prozesse auf dem neuesten Stand zu bringen – auch wenn bereits die grundlegendste Umsetzung der neuen Vorschriften erhebliche Nachteile mit sich bringt.

Im Vergleich zu diesen Methoden bietet der vollständig rechtssichere Mobile-Recording-Service von Truphone eine komplett nahtlose Lösung. Die Kunden werden weder Verzögerungen noch eine Verschlechterung der Gesprächsqualität bemerken. Und die Mitarbeiter können weiterhin ohne zusätzliche Schritte Telefonfunktionen wie Anklopfen, Konferenzschaltungen und Voicemail nutzen.

Und ganz entscheidend: unser Service funktioniert auf der ganzen Welt.

Machen Sie Ihr Business im Jahr 2018 mit einer internationalen SIM-Karte global und schließen Sie sich zehn der zwölf größten Investmentbanken der Welt an, die Truphone für MiFID-II-konformes Mobile Recording nutzen.

Weitere Artikel